Startseite | Heilender Schlick | Balneotherapie durch Behandlungen mit Heilschlammpackungen (Fangopackungen) | Behandlungen von Erkrankungen der Nerven und der inneren Organe mit dem Sivash-Heilschlamm

Behandlung der chronischen Mandelentzündung

Peloidtherapie bei der Behandlung der chronischen Tonsillitis (Mandelentzündung, Angina) durch Schlammpackung (Fangopackung) mit Siwasch-Heilschlamm

Peloidtherapie bei Angina (Mandelentzündung)Chronische Tonsillitis ist eine chronische Entzündung der Tonsillen (Mandeln). Also chronische Mandelentzündung oder chronische Halsentzündung oder chronische Angina. Die Krankheit ist ziemlich breit verbreitet, besonders bei Kindern. Die chronische Tonsillitis ist in erster Linie wegen ihrer, mit der Verbreitung der Infektion im Körper verbundenen Komplikationen gefährlich. Die Ausscheidugsprodukte der Mikroben gelangen aus den Mandeln ins Blut und andere flüssige Medien des Organismus und vergiften diese. Diesen Zustand bezeichnet man tonsillogene Intoxikation. Toxine, die von einigen Mikroben produziert werden, haben die Eigenschaft, das Band- und Knorpelgewebe zu beschädigen. Dies führt zu den Entzündungen und Schmerzen der Muskeln und Gelenke.

Bei dieser Erkrankung wird der Siwasch-Heilschlamm abwechselnd auf zwei Körperbereichen angewendet: Fußbereich und Unterkieferbereich.

Fußbereich: Die im Wasserbad bis 36-38°С aufgewärmte Heilerde wird 1-2 mm dick in "Sockenform" aufgetragen, mit einer Folie abgedeckt und warm eingewickelt. Nach 20-30 Minuten wird die Heilerde mit dem warmen Wasser abgewaschen.

Unterkieferbereich: Die im Wasserbad bis 36-38°С aufgewärmte Heilerde wird 1-2 mm dick auf den Hals unter dem Kiefer aufgetragen, mit einer Folie abgedeckt und warm eingewickelt. Nach 10-15 Minuten wird die Heilerde mit dem warmen Wasser abgewaschen.

Die Behandlungen sollten täglich vor dem Einschlafen durchgeführt werden. 6-8 Behandlungen für jeden Bereich. Insgesamt nicht mehr als 15 Anwendungen. Der Behandlungskurs kann 2-3 Mal im Jahr wiederholt werden.