Menu
slide

Willkommen bei SIVASH®! Hier finden Sie mineralreiche Heilerde, Badesalz und Magnesiumchlorid

Die Heilkraft aus dem Salzsee

slide

Willkommen bei SIVASH®! Hier finden Sie mineralreiche Heilerde, Badesalz und Magnesiumchlorid

Die Heilkraft aus dem Salzsee

slide

Willkommen bei SIVASH®! Hier finden Sie mineralreiche Heilerde, Badesalz und Magnesiumchlorid

Die Heilkraft aus dem Salzsee

Haut

Ekzem

Ekzem mit Heilerde behandeln
Der hohe Mineraliengehalt inklusive Magnesium macht Sivash-Heilerde so effektiv bei trockener jückender Haut.

 

Anwendung der Sivash-Heilerde bei Ekzem

Mineralienreich
Der hohe Salzgehalt wirkt sich positiv bei den Hautproblemen aus und schützt die Heilerde vor der Verkeimung. Neben dem Salz sind auch Magnesium und Schwefel vorhanden.
Mit Beta-Carotin
Das Beta-Carotin gehört auf natürliche Weise zu den Inhaltsstoffen der Sivash-Heilerde. Als ein starker Antioxidans hat es eine zellschützende Wirkung.
100% natürlich
Sivash-Heilerde kommt gebrauchsfertig aus der Natur beinhaltet keine Konservierungsstoffe und kann sofort aufgetragen werden.

Anwendung der Sivash-Heilerde zur Linderung bei Ekzem

Einzigartiger mineralreicher Meeresschlick mit natürlichem Gehalt an Salz, Magnesium, Sulfide und Beta-Carotin lindert den Juckreiz. Die Wunden werden nicht mehr zerkratzt und heilen schneller ab. Hautreinigungsprodukte mit sehr hohem Gehalt an Sivash-Heilerde helfen bei trockener Haut durch tägliche Hautpflege. Noch ein besserer Erfolg kann durch regelmäßige Anwendug der Salzbäder mit natürlichem rosafarbenem Sivash-Meersalz erreicht werden.
Die Sivash-Heilerde kommt aus dem Salzsee Siwasch in der natürlichen gebrauchsfertigen Form als Heilerde-Paste und wird bei chronischer Arthrose als Heilerde-Packung, ähnlich der Fangopackung, Schlammpackung, Schlickpackung oder Peloidpackung angewendet.

Wie wird Sivash- Heilerde bei Ekzemen angewendet?

Sivash-Heilerde bis zu einer Temperatur von 37-39°С im Wasserbad erwärmen und 1 bis 2 mm dick auf den betroffenen Hautbereich auftragen.

Nach ca. 30 Min., wenn die Heilerde trocken ist, mit warmem Wasser abwaschen.

Behandlungsdauer: 15-20 Anwendungen. Jeden zweiten Tag oder zwei Tage nacheinander und am dritten Tag pausieren.

Tipps

Nach der Behandlung mit der Heilerde könnte es passieren, dass die Haut etwas zieht. In diesem Fall ist es empfehlenswert, die Haut nach der Anwendung der Heilerde mit dem  Sivash-Heilerde Mineral Duschgel zu waschen. Auch für die tägliche Reinigung der Haut bei Neurodermitis empfehlen wir, dieses mildes Mineral Duschgel mit dem hohen Heilerdegehalt zu nutzen.

Wir empfehlen, die benötigte Menge an Heilerde mit einem ausreichend großen Streifen Frischhaltefolie aus der Dose zu entnehmen und die Folie dann zu einem Säckchen zu formen. Das Säckchen wird in auf ca. 60°C temperiertes Wasser getaucht, bis die Heilerde die benötigte Temperatur erreicht hat. Die Heilerde wird direkt von der Folie auf die Haut aufgetragen und die Stelle mit dieser Folie abgedeckt.
Vor der ersten Behandlung empfehlen wir, die Heilerde 2-3-mal auf die Fußsohlen für jeweils 10 Minuten aufzutragen. Das hilft dem Körper, sich an die Heilerde zu gewöhnen.

Was ist Ekzem?

Unter dem Begriff Ekzem versteht man eine Gruppe von entzündlichen Hauterkrankungen. Ekzeme werden durch verschiedene Auslöser hervorgerufen und äußern sich in einer nicht-infektiösen Entzündungsreaktion der Haut. Die Hautreaktionen bei Ekzem haben eine typische Abfolge: Hautrötung, Bläschenbildung, Nässen, Krustenbildung, Schuppung.

Wie wirkt Sivash-Heilerde bei Ekzem?

Dank der sehr feinen Struktur der Sivash-Heilerde kommt es beim Auftragen der Heilerde auf die Haut zur mechanischen Reizung der Hautoberfläche. Dies führt zur therapeutischen Durchblutungssteigerung und Aktivierung des Schwitzens. Die Hautschuppen und Hornbildungen werden auf die sanfte Weise entfernt. Dadurch wird der Juckreiz reduziert. Die Heilerdeteilchen entfernen auch die Fettreste und Bakterien, sie reinigen die Haut und befreien die Poren. Damit wird eine bessere eigene Funktionen der Haut ermöglicht.

Die Peloidapplikation dient der Erweichung und Entfernung der Hautschuppen, die unter anderem den Juckreiz verursachen.

Der Heilschlamm hat einen mineralischen Charakter mit einem Hauptanteil von Chlorid-, Natrium- und Magnesiumionen. Durch den Ionenaustausch bereichert der Schlick die Haut zusätzlich mit Mineralien. Dabei spielt der hohe Magnesiumgehalt (4 g/l) bei dem niedrigen Calciumgehalt (0,4 g/l) die wichtigste Rolle. Mit der Penetration der Mineralien werden der psoriatischen Haut die fehlenden Magnesiumsalze zugeführt und es tritt eine Linderung der Krankheitssymptome wie Juckreiz ein. Dabei vermögen die Magnesiumionen die Calciumionen aus ihren Bindungsorten zu verdrängen. Diesen Effekt kennt man aus der Behandlung der Hautkrankheiten im Toten Meer. Im Wasser des Toten Meeres ist der Magnesiumgehalt auch hoch (1,3 g/l) bei dem niedrigen Calciumgehalt (0,5 g/l).

Welche anderen Eigenschaften der Sivash-Heilerde könnten bei Ekzem positiv wirken?

Sivash-Heilerde ist schwefelhaltig. Schwefel wird schon seit Altertum bei den Hautunreinheiten angewendet (Info). Er wirkt antibakteriell und soll die Hautschuppen lösen und eine übermäßige Talgproduktion regulieren (Info). Äußerlich kommen Schwefelrezepturen bei Hauterkrankungen wie Akne, Ekzemen, Krätze, Mykosen u. a. zum Einsatz (Info).

Sivash-Heilerde entsteht in einer hochkonzentrierten Sole. Damit ist die Heilerde selbst stark salzhaltig. Das Natriumchlorid (Kochsalz) entzieht bekanntlich den schädlichen Organismen die Lebensgrundlage Wasser (Info) und wirkt dadurch auch auf den von der Neurodermitis betroffenen Hautstellen antibakteriell und hemmt die Entzündungen bzw. hilft, diese zu vermeiden.

Erfahrungen der Anwender

Im April/Mai 2019 war ich drei Wochen in Borkum zur Rehabilitation zur Linderung meiner Neurodermitis. An den Händen habe ich flächige Neurodermitis und an den Beinen Prorigo (juckende Knötchen).
Während der Kur erfolgte zwei Mal pro Woche an Händen und Beinen die Anwendung mit Sivash Heilerde.
Zum einen ist es unmittelbar während der Behandlung juckreiz-linderd und kühlend. Danach fühlt sich die Haut glatter und weich an. Der Juckreiz im Tagesverlauf war auch geringer als sonst.
Nach drei Wochen gab es keine akuten Stellen mehr.
Diese Rezension erreichte uns per E-Mail am 26.08.2019

Liebes Salzgrotten -Team,

wie schon in einem persönlichen Gespräch erwähnt: bin ich von Ihrem Produkt Sivash – Heilerde begeistert!

Bedingt durch ein Ekzem leide ich seit 2 Jahren unter starkem Juckreiz am Rücken (mit Rötung, Bläschenbildung.)

Nur eine Kortisoncreme brachte vorübergehende Erleichterung. Also suchte ich nach Alternativen.

Der erste Schritt war der Besuch Ihrer Salzgrotte, da ich gehört habe, dass die salzhaltige Luft bei Ekzemen und Neurodermitis helfen kann. Ich muss sagen: es war sehr entspannend und erholsam.

Aber das beste: ich habe dort die Sivash-Heilerde entdeckt und erfuhr wie wirksam diese sein kann!

Gleich die ersten Anwendungen brachten einen enormen Erfolg. Obwohl ich nicht viel erwartet habe. Der Juckreiz reduzierte sich mit jeder Anwendung und ich verwende nur noch sehr selten die Kortisoncreme.

Ich verwende die Sivash Heilerde großflächig auf dem Rücken. Nach der Anwendung ist die Haut oft erstmal stark gerötet und pickelig. Das erste mal habe ich mich erschrocken. Aber ich habe gemerkt, dass dieser Effekt sehr schnell wieder verschwindet und das Hautbild wird viel reiner.

Für mich ist es ein unglaublich gutes Naturprodukt, das ich mit gutem Gewissen auch weiter empfohlen habe.

So wird es von einem 80-jahrigen Familienmitglied bei Schmerzen im Knie (Arthrose) mit Erfolg genutzt. Eine andere Angehörige wendet es gegen Ekzemen an den Beinen an.

Uns hat es geholfen! Vielen Dank!
Dieses Feedback wurde an unsere Salzgrotte Karlsruhe am 29.04.2019 per E-Mail zugeschickt.
Die nächsten zwei Rezensionen schickte uns eine Heilpraktikerin
Ekzem im Brustbereich

35-jährige Patientin
Bereits nach 1-wöchiger Anwendung von Sivash Heilschlick (täglich; 1x morgens dünn als Maske angewendet und feucht abgewaschen/anschließend Reste abgeduscht) abgeklungen; vormals betroffene Areale kaum noch zu erkennen. Entzündung/kleine Bläschen abgeheilt.


Nässendes, juckendes Ekzem im Bereich von Ohren und Schläfen
43-jährige Patientin

Kontinuierliche Anwendung über einen Zeitraum von 4 Wochen (alle 2 Tage, dünne Heilschlick-Maske mit anschließendem Entfernen der Überreste/getrockneten Maske durch ein feuchtes Microfaser-Tuch); Besserung und Nachlassen des Juckreizes nach 1 Woche; Verkleinerung der betroffenen Hautareale / Rückgang des Ekzems nach 2 Wochen; Abheilen nach 4 Wochen


Rosa Sole des Siwaschsees

Weiter lesen 

No Comments

    Leave a Reply