info@sivash.de  07214539839

Cellulite Behandlung

Behandlung gegen Cellulite bei Verwendung der Heilerde-Packungen. Anti-Cellulite-Massage

Cellulite, Zellulitis, Orangenhaut, Reiterhosen - vier Bezeichnungen für eine unangenehme, biologisch bedingte Veränderung des weiblichen Bindegewebes, von der 80 bis 90% aller Frauen betroffen sind. Die Packungen aus Sivash-Heilerde unterstützen die Anticellulite-Behandlung zuhause oder im Massagestudio bzw. Kosmetikstudio.

Heilerde-Anwendung gegen Cellulite

*

Anticellulite-Behandlung zu Hause

Am einfachsten kann man die Anticellulite-Behandlung zuhause durchführen. Die Heilerdepaste wird gebrauchsfertig geliefert und kann sofort 1-2mm dünn auf die Haut aufgetragen werden. Je nach der Jahreszeit und Temperatur in der Wohnung sollte die Heilerde-Paste vor der Anwendung aufgewärmt werden. Dafür wird die benötigte Menge des Peloids auf ein Stück Folie, z.B. Frischhaltefolie, gelegt. Die Folie wird zu einem Säckchen geformt und in ein auf ca. 60°C temperiertes Wasser getaucht. Nach einigen Minuten ist die Heilerdepaste warm. Nun kann sie auf die von der Cellulite betroffenen Hautstellen 1-2 mm dünn aufgetragen werden. Dank der schmandähnlichen Konsistenz lässt sich die Heilerde sehr leicht auf die Haut auftragen.

Der hoch mineralisierte, betacarotin- und schwefelhaltige Meeresschlick hat unter anderem eine antibakterielle Wirkung auf die Oberhaut. Die darin enthaltenen Substanzen, wie biologische Naturbindungen, Aminosäure und Huminsäure verbessern den Hautzustand. Die weichen Körner des Heilschlicks entfernen die Reste des Hautfettes und öffnen die Poren. Die biologischen Komponenten bereichern die Haut mit Mineralien und Aktivstoffen, verstärken die Regenerierungsprozesse in der Haut.

Nach dem Auftragen wird die Heilerde mit der Folie abgedeckt. Für eine bessere Wirkung kann die behandelte Stelle warm eingewickelt werden. Alternativ kann man auch warme Kleidung anziehen.

Nach einer Einwirkungszeit von ca. 40 Minuten wird die Heilerdepaste abgewaschen. Das Abwaschen geht auch sehr leicht. Wollen oder können Sie gerade nicht unter die Dusche gehen, ist das auch kein Problem. Die Heilerde-Paste bleibt unter der Folie feucht und kann auch mit einem Spatel abgetragen werden. Die Reste werden mit einem feuchten Tuch entfernt. Wir empfehlen, ein dunkles Tuch dafür zu nehmen.

Die Behandlungen sollten kurmäßig jeden oder jeden zweiten Tag durchgeführt werden. Die Anzahl der Anwendungen sollte 10 und mehr betragen.

Tipp: Ein Masseur, der bereits seit vielen Jahren mit der Heilerde arbeitet, empfiehlt, die Anti-Cellulite-Anwendungen nach Möglichkeit wie folgt anzupassen: An einem Tag wird die Heilerde aufgetragen und mit Folie abgedeckt. Am nächsten Tag erfolgt keine Abdeckung mit der Folie und die Heilerde bleibt auf der Haut, bis sie trocken ist. Durch diese Kombination aus den feuchten und trockenen Applikationen soll das gewünschte Resultat noch schneller erreicht werden.

Die Ergebnisse der Behandlung sieht man relativ schnell. So hat z.B. eine Dame, die eigentlich ihre Schuppenflechte an Beinen und Armen mit Heilerde-Packungen innerhalb von drei Wochen erfolgreich gelindert hat, einen positiven Nebeneffekt entdeckt: Der Umfang der Oberschenkel ist um einige Zentimeter zurück gegangen. Eine andere Dame hat die wellige Haut am Bauch und Oberschenkel behandelt. Nach einem Behandlungskurs von 8 Anwendungen musste sie den Gürtel enger schnallen.

Video über häusliche Anwendung der Sivash-Heilerde bei Cellulite

 

Newsletter abonnieren

Honig-Massage gegen Cellulite + SIVASH-Heilerde-Packung

Im Kampf gegen Cellulite wurde eine neue Methode der Anticellulite-Behandlung entwickelt, die die Honigmassage mit der SIVASH-Heilerde-Anwendung kombiniert.

Die Masseure in Kiew entwickelten eine neue Methode der Durchführung einer Massage gegen Cellulite (Orangenhaut) bei der Anwendung des Heilschlamms aus dem Siwaschsee. Der Kern der Methode liegt darin, dass der Heilschlick parallel zu der Honigmassage angewendet wird. Zuerst wird eine Massage mit der Honiganwendung durchgeführt. Der Honig wird innerhalb von 10-15 Minuten in den Körper eingerieben. Danach wird die Heilerde für die gleiche Zeit aufgetragen. Diese Methode ist dadurch effektiv, dass der Honig gemäß seiner Natur die Struktur des Unterhautfettes auflöst. Der Meeresschlick des Siwaschsees hilft dem Körper die Zellen zu erneuern, Fettablagerungen zu zersetzen, die Abbauprodukte auszuführen.

Der Behandlungskurs gegen Cellulite wird drei Mal pro Woche innerhalb eines Monats durchgeführt.

Nach der Behandlung ist eine Verdunkelung einiger Hautstellen möglich. Es ist aber nicht schlimm – sie verschwindet nach 1-2 Stunden.
Die Ergebnisse dieser Heilerdeanwendung sieht man bereits nach 2-3 Wochen. Im Vergleich zu den früher bekannten effektiven Anticellulite-Methoden (z.B. nur Honigmassage), bei denen die Ergebnisse nach einem, anderthalb bis zwei Monaten zu sehen sind, kommen hier die Ergebnisse 3-4 Wochen früher.

 

Anti-Cellulite-Behandlung mit Ultraschall + Sivash-Heilerde-Packung

Auch die Ultraschallbehandlung gegen Cellulite wird durch die Auftragung der Heilerde unterstützt. Die Anticellulite-Behandlung wird in folgender Reihenfolge durchgeführt: Ultraschall zur Entschlackung, Sivash-Heilerdepackung, Massage mit festigender Körpercreme.

 

Erfahrungen mit der Hautstraffung mittels Sivash-Peloid-Packungen

Wer den Aufwand durch die Anwendung der Peloidpackungen nicht scheut, wird höchstwahrscheinlich mit dem positiven Ergebnis belohnt. Viele Frauen berichten über die Verbesserung der Hautstruktur und Reduzierung des Taille-Umfangs. So schreibt z.B. eine Dame, die dem Beauty-Tipp zum Bauch-Detoxen in dem Sonderheft der Zeitschrift freundin (August 2011) gefolgt hat und das Peloid aus dem Sivash-See anwendete: "Ich habe die Heilerde am Bauch und an den Oberschenkeln aufgetragen und mit Klarsichtfolie umwickelt. 40 Minuten wirken lassen. Danach fühlte ich mich wie neu geboren. Das Resultat ist, dass das Gewebe an den Oberschenkeln viel fester wurde und der Bauch zurückgegangen ist. Ich habe die Heilerde an eine andere junge Frau weiter gegeben und sie hat die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich.
Ich habe die Heilerde 8 Mal angewendet dann 2 Wochen pausiert und dann wieder 8 Mal angewendet und ich nehme nicht mehr so schnell zu wie sonst."

Es wird auch über die positive Nebenwirkungen während der Bauchstraffung berichtet. Eine Frau stellte bei der Anwendung der Peloidpackungen am Bauch z.B. fest, dass die Blähungen in ihrem Magen zurück gegangen sind.

Sehr oft wird von der beruhigenden, entspannenden Wirkung der Peloidpackungen berichtet.


Das hat eine Dame als Produktrezension am 17.02.2013 bei Amazon geschrieben:

Auf der Suche nach einer alternativen Behandlung / Verbesserung / ggf. "Heilung" meiner Schuppenflechte bin ich auf die Heilerde gestoßen, da ich keine Chemie benutzen wollte.
Bereits nach wenigen Anwendungen (habe die Heilerde erwärmt, aufgetragen, mit Klarsichtfolie bedeckt [da recht großflächig - kompl. Beine + Arme], 1 Stunde einwirken lassen) zeigte sich eine deutliche Besserung! Mittlerweile bin ich, bis auf 4 kleine Stellen, beschwerdefrei!

Einen weiteren positiven Nebeneffekt gab es auch: habe zusätzlich einige cm Oberschenkelumfang verloren und ein wunderbar glattes, zartes Hautbild bekommen!!! :-)


Ich habe diese Erde geholt, weil ich dieses Überbein auf dem Fußrücken habe. Es war vorher wie ein Knochen anzufassen, aber durch die Heilerde fühlt es sich jetzt wie eine weiche Masse an. Ich habe irgendwo gelesen, das dieses Überbein ganz weg geht durch diese Erde, Ich nehme die Heilerde nun fast jeden Abend, seit einem Monat, aber ich kann nicht merken, das das Überbein kleiner wird. Aber wenn ich die Behandlung mal einen Tag auslasse, dann habe ich wieder Schmerzen dort. Ich behandle damit auch meinen Bauch und meine Oberschenkel. 3 cm weniger habe ich seither an diesen Stellen. Die Haut sieht danach viel glatter und frischer aus. Ich bin sehr zufrieden. Der Geruch ist zu ertragen, es hilft und das ist wichtig. 29.05.2014

Link zu dieser Rezension bei Amazon


Im Sommer 2013 erzählte uns ein Masseur, der schon seit mehreren Jahren die Heilerde für die Hautstraffung am Bauch und Oberschenkeln in Kombination mit einer Vakuummassage erfolgreich anwendet, dass mittlerweile die besten Ergebnisse (auch ohne Massage) durch die Kombination aus einer feuchten und einer trockenen Behandlung erzielt werden. Das heißt, ein Mal wird die Heilerde-Paste aufgetragen, mit Folie umwickelt und bleibt feucht. Beim nächsten Mal erfolgt keine Umwicklung mit der Folie. Die Heilerde bleibt auf der Haut, bis sie trocken ist und wird dann abgewaschen.

Ende des Sommers hat uns eine Kundin angeschrieben, sie wollte die Heilerde für ihren "Bauch benutzen, da er durch die Schwangerschaft sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde" und hatte noch einpaar Fragen dazu. Sie bekam diesen Tipp vom Masseur gleich mit. Nun hat sie uns drei Wochen später folgenden Bericht geschickt:

Vor ca. 2 Wochen habe ich mit der Behandlung begonnen. Ehrlich gesagt war ich am Anfang sehr skeptisch, aber wollte es trotzdem ausprobieren. Nun gut, wie in der beigefügten Anleitung beschrieben habe ich die ersten zwei Anwendungen an den Fußsohlen gemacht. Dann am Bauch, alle zwei Tage, einmal mit Folie umwickelt und einmal nicht. Jetzt nach 10 Anwendungen habe ich 1,5 Kilo weniger und 6 cm an Bauchumfang verloren.

Ich bin sehr zufrieden und werde die Behandlung auch fortführen.

 

Links zum Thema "Heilerde gegen Cellulite"

 

Video: Mittel gegen Cellulite -> sat1.de

Fiese Dellen, Orangenhaut, Krater an Oberschenkeln und Po – fast jede Frau leidet unter Cellulite. Auch schlanke Frauen und sogar einige Männer sind betroffen. Im Kampf gegen Cellulite gibt es zahlreiche Methoden: Cremes, Schuhe oder Radio-Strahlen. Die Gesundheitsreporterin Anke Neuzerling testet, welche Produkte wirklich die Dellen verschwinden lassen...

 

Video: Ultraschall gegen Cellulite -> sat1.de

Was Frauen nicht alles erleiden, um die leidigen Dellen loszuwerden - diesmal: eine Ultraschall-Behandlung...

 

Video: Hilfe, Cellulite! -> sat1.de

Fast jede Frau hat sie und jeder will sie loswerden: Orangenhaut. Unser Experte Dr. Wolfgang Funk verrät, was wirklich hilft...

 

*Bild © iggyphoto - Fotolia.com