Menu
slide

Willkommen bei SIVASH®! Hier finden Sie mineralreiche Heilerde, Badesalz und Magnesiumchlorid

Die Heilkraft aus dem Salzsee

slide

Willkommen bei SIVASH®! Hier finden Sie mineralreiche Heilerde, Badesalz und Magnesiumchlorid

Die Heilkraft aus dem Salzsee

slide

Willkommen bei SIVASH®! Hier finden Sie mineralreiche Heilerde, Badesalz und Magnesiumchlorid

Die Heilkraft aus dem Salzsee

Anwendungsfelder / Gelenke

Arthritis

Sivash-Heilerde bei Arthritis

Rheumatoide Arthritis behandeln mit Sivash-Heilerde

Sivash-Heilerde besitzt unter anderem entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung und ist ein gutes Naturheilmittel für die unterstützende Behandlung bei Arthritis.
Die Heilerde kommt aus dem Salszsee Sivash in der natürlichen gebrauchsfertigen Form (Heilerde-Paste) und wird bei chronischen Arthritis als Heilerde-Packung (ähnlich der Schlammpackung, Schlickpackung, Fangopackung oder Peloidpackung) angewendet.

Wie wird Sivash- Heilerde bei Arthritis angewendet?

Die Behandlungen werden in Form von Heilerdepackungen oder Umschläge durchgeführt, ähnlich den Fangopackungen. Es ist empfehlenswert die Behandlungen nicht in der sehr akuten Form der Arthritis zu machen.

Für die Entscheidung, ob die Heilerde kalt oder warm angewendet werden soll, kann der kalte/warme Hand-Test durchgeführt werden: Wird die kalte Hand auf der betroffenen Stelle angenehmer empfunden als die warme, soll die Heilerde kalt (zimmertemperatur) angewendet werden.

Für warme Anwendung die Sivash-Heilerde bis zu einer Temperatur von 36-42°С im Wasserbad erwärmen, 1 bis 2 mm dick auf das erkrankte Gelenk auftragen (siehe Anwendung) mit Folie abdecken und dann zusätzlich warm einwickeln.

30-40 Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser abwaschen.

Natürlich kann die Heilerde auch kalt aufgetragen werden und die Erwärmung durch eine externe Quelle wie Wärmeflasche oder Wärmekissen erfolgen.

Die Behandlung sollte abends vor dem Einschlafen durchgeführt werden, täglich oder jeden zweiten Tag. Behandlungsdauer: 12-15 Anwendungen. Nach ein paar Wochen Pause kann die Behandlung wiederholt werden.

Tipps:

Nach der Behandlung mit der Heilerde könnte es passieren, dass die Haut etwas zieht. In diesem Fall ist es empfehlenswert, die Haut nach der Anwendung der Heilerde mit dem  Sivash-Heilerde Mineral Duschgel zu waschen. Auch für die tägliche Reinigung der Haut bei Arthrose empfehlen wir, dieses mildes Mineral Waschgel mit dem hohen Heilerdegehalt zu nutzen.

Wir empfehlen, die benötigte Menge an Heilerde mit einem ausreichend großen Streifen Frischhaltefolie aus der Dose zu entnehmen und die Folie dann zu einem Säckchen zu formen. Das Säckchen wird in auf ca. 60°C temperiertes Wasser getaucht, bis die Heilerde die benötigte Temperatur erreicht hat. Die Heilerde wird direkt von der Folie auf die Haut aufgetragen und die Stelle mit dieser Folie abgedeckt.

Vor der ersten Behandlung empfehlen wir, die Heilerde 2-3-mal auf die Fußsohlen für jeweils 10 Minuten aufzutragen. Das hilft dem Körper, sich an die Heilerde zu gewöhnen.

Anwendungsvideo bei Gelenkschmerzen

Erfahrungsberichte der Anwender

Was ist rheumatoide Arthritis?

Unter Arthritis versteht man eine entzündliche Gelenkerkrankung. Bei einer rheumatoiden Arthritis wird eine chronische Polyarthritis gemeint.
So definiert Deutsche Rheuma-Liga die rheumatoide Arthritis:
„Die rheumatoide Arthritis (internationale Bezeichnung) ist die häufigste entzündliche Erkrankung der Gelenke. In der früheren deutschsprachigen Bezeichnung chronische Polyarthritis finden sich die wichtigsten Charakteristika der Krankheit wieder: chronisch steht für eine lange Zeitdauer der Erkrankung, Arthritis bedeutet Gelenkentzündung und Poly- eine Vielzahl von (betroffenen) Gelenken. Untersuchungen zur Häufigkeit der rheumatoiden Arthritis ergeben, dass weltweit ca. 0,5 bis 1% der Bevölkerung diese Krankheit bekommen. Frauen sind ca. 3 mal öfter betroffen als Männer. Auftreten kann die Erkrankung in jedem Lebensalter, am häufigsten zwischen dem vierzigsten und sechzigsten Lebensjahr.“

Wie wirkt Sivash-Heilerde bei Arthritis?

Sivash-Heilerde ist ein guter Wärmespeicher und kann warm oder kalt angewendet werden. Der Körper muss den Temperaturunterschied ausgleichen, was zum Beginn des Heilprozesses führt. Bei warmen Anwendungen der Heilerde wird die Wärme langsam und schonend an die Haut abgegeben und es kommt zur Erwärmung nicht nur der oberen, sondern auch der tiefer gelegenen Schichten des Körpers.

Dank der sehr feinen Struktur der Sivash-Heilerde kommt es beim Auftragen der Heilerde auf die Haut zur mechanischen Reizung der Hautoberfläche. Dies führt zur therapeutischen Durchblutungssteigerung.

Positive Wirkung von Medizinern bestätig

Die Wirkung des Peloids bei Arthrose, Arthritis sowie anderen verbreiteten Erkrankungen wurde von einem renommierten Institut für medizinische Rehabilitation und Kurortswissenschaft in Odessa in klinischen Untersuchungen bestätigt. Im Rahmen der Untersuchungen wurde festgestellt, dass nach der Behandlung mit einschließlich Peloidtherapie 47% der Patienten eine “wesentliche Verbesserung” und 53% eine “Verbesserung” hatten. In der Kontrollgruppe (ohne Peloidtherapie) waren es 20% und 50% entsprechend. Bei den restlichen 30% aus der Kontrollgruppe konnte man keine Dynamik feststellen.
Wie die durchgeführten Untersuchungen gezeigt haben, “übt die Peloidtherapie eine ausgeprägte entzündungshemmende, analgetische Wirkung aus, verbessert den funktionalen Zustand von kranken Organen und Systemen. Dabei ist eine regenerierende Wirkung auf Zustand von Herzmuskel-Elektrogenese, Gelenke- und Wirbelsäulenbiomechanik, gallenabführende Funktion der Leber und Gallenblase, sowie eine immunmodulierende Wirkung der Peloidtherapie zu erkennen, was insgesamt zur Erzielung der positiven Ergebnisse bei Behandlung von Krankheiten und als Folge zur Erhöhung der Lebensqualität führt. Darüber hinaus ist es hervorzuheben, dass die Prozeduren bei Durchführung der Behandlung gut verträglich sind und eine deutliche Kurreaktion während der Behandlung fehlt.”

Die einzigartige Sivash-Heilerde hilft oft auch Menschen, die bereits einiges im Kampf gegen die von der Arthrose verursachten Gelenkschmerzen ausprobiert haben und die Gedanken über eine Operation machen. Auch wenn eine Operation sich nicht mehr vermeiden lässt, unterstützt die Peloidtherapie die Rehabilitation nach der OP erheblich.

No Comments

    Leave a Reply