Startseite | Pressetexte

Heilung nach Knochenbruch oder OP natürlich beschleunigen

Durch die Anwendung der Peloidtherapie heilen die Knochenbrüche und Wunden schneller ab

Die Peloidtherapie mit dem einzigartigen Sivash-Meeresschlick angewendet nach einer Fraktur oder Operation reduziert Schwellungen, lindert Schmerzen und Juckreiz, lockert die Muskulatur, verbessert die Beweglichkeit der Gelenke. Auch wenn die alten Frakturen schmerzen, unterstützen die Behandlungen mit Heilschlamm schmerzlindernd.

Heilung nach Knochenbruch oder OP natürlich beschleunigen
Heilung nach Knochenbruch oder OP natürlich beschleunigen

Die Behandlung diverser Verletzungen mit heilenden salz- und sulfidhaltigen Schlammen hat auf der Halbinsel Krim eine sehr lange Tradition. Bereits im ersten Jahrhundert nach Christus wurden “die Wunden heilenden Erden” auf der Krim erwähnt. Die Krieger von Alexander dem Großen sollen hier ihre Wunden geheilt haben. Im Jahre 1837 wurde auf der Krim ein Sanatorium für die Verwundeten gegründet, wo die Peloidtherapie neben der klassischen Medizin zu der wichtigsten Behandlungsmethode wurde. Später, während des Krimkrieges (1853-1856), empfahl der berühmte Chirurg und Mitbegründer der Feldchirurgie Nikolai Pirogow, die Verwundeten mit schlecht heilenden Wunden oder Knochenbrüchen in das Sanatorium zu schicken. Basierend auf den Lehren von Pirogow wurde das moderne sehr effektive Behandlungssystem zur Rehabilitation von Verwundeten und Verletzten bei Anwendung der chirurgischen Behandlung und Peloidtherapie entwickelt. Diese Kombination der medizinischen Methoden ermöglicht, die Verwundeten viel schneller wieder zur Ausübung ihres Dienstes zurück zu führen. Das Sanatorium bekam den Namen vom Pirogow und bleibt bis heute die größte Heilschlammklinik auf der Krim.
Mehrere klinische Untersuchungen und Pilotstudien mit den Heilschlammen aus den Salzseen entlang der Schwarzmeer-Küste im letzten Jahrhundert bestätigten, dass die Anwendung der Peloidtherapie die Rehabilitationszeit nach einem Knochenbruch sehr deutlich reduziert (bis zu 2,5-fache Verkürzung).

Auch der Heilschlamm aus dem Salzsee Siwasch im Norden der Krim zeigt sich als äußerst effektiv bei der unterstützenden Behandlung einer Fraktur sowie bei anderen Verletzungen oder nach einer Operation. Er wird erfolgreich in den Kliniken und Sanatorien z.B. nach der Abnahme des Gipsverbandes angewendet. Die Schlammpackungen mit dem Heilschlick reduzieren Schwellungen, lindern Schmerzen und Juckreiz, lockern die Muskulatur, verbessern die Beweglichkeit der Gelenke.

Damit man die Peloidtherapie nicht nur stationär in Klinken oder Kurhäusern sondern auch zuhause durchführen kann, haben die Ärzte spezielle einfache Anwendungsmethoden entwickelt. Der Heilschlamm kommt aus dem Salzsee in der natürlichen, gebrauchsfertigen Form und wird als Schlammpackung ähnlich einer Fangopackung angewendet.

Der Heilschlick aus dem Siwaschsee wird auch in Deutschland unter dem Namen SIVASH-Heilerde vertrieben. Auf der Seite des Importeurs sind weitere Informationen über den Heilschlamm und seine richtige Anwendung zu finden: Heilung einer Fraktur (Knochenbruch) beschleunigen